DieHausmaus: Gemeinsam stärker!

Lieber Immobilienmakler Kollege!

In Amerika, Kanada, Belgien, etc. haben Immobilienmakler ca. 85 – 95% Marktanteil – in Österreich lediglich ca. 35 – 45%.

Bei der Verkäuferbetreuung sind wir in Österreich nicht schlechter – doch das Suchen für den Käufer lassen die meisten Makler aus.

Warum ist das so?

Zu kleines Portfolio

Jeder junge Makler probiert, vermutlich mangels Verkaufsobjekten, auch für Kunden zu suchen und scheitert daran dass er nicht genug Objekte an bieten kann damit der Suchende schneller und umfassender zum Ergebnis kommt.

Der Makler tritt in den Hintergrund und verkommt zur Nebenerscheinung!
Genau hier verlieren wir alle viel Marktanteil und den Großteil des guten Rufes. Der glückliche Kunde empfiehlt den Makler witer. So baut man sich der gute Ruf auf! Doch meist haben wir alleine eben nur einen kleinen Teil des Marktes im eigenen Portfolio.

Keine technischen Werkzeuge zur Zusammenarbeit

Anfragen an Kollegen werden nicht vordringlich durch diesen bearbeitet und bis die eine oder andere Ameta Freigabe evtl. doch erfolgt – bis dahin hat sich der Kunde bereits an eine der Plattformen gewendet, welche uns sogar noch was verrechnen für den wertvollen Inhalt den wir Ihnen liefern.

So degradieren wir uns zu Nichtleistern, da keiner mehr den Immobilienmakler zentral wahrnimmt.

Wie können wir dem Kunden eine bessere Dienstleistung bieten?

MLS – Multi Listing System

In jenen Märkten, in welchen der Maklerruf gut und der Marktanteil hoch ist, gibt es MLS – Multi Listing Systeme – in welche die Makler Objekte in hoher Qualität und möglichst objektiv hinein stellen können.

Marktüberblick

Der Vorteil ist dass alle MLS Makler somit einen guten Marktüberblick haben und nun noch besser die Verkäufer bei der Preisfestsetzung beraten können. Auch potenziellen Käufern können sie somit mehr Angebot bieten und besser beraten.

Die erste Anlaufstelle bleiben

Das Resultat ist, dass der Makler für Käufer und Verkäufer die erste Anlaufstelle bleibt! In Folge wird mehr Geschäft gemacht und eine höhere Wertschöpfung erzielt, und der Ruf und das Image der Maklerschaft ist wesentlich besser.

hausmaus-immobilie-verkaufen

Wir denken Immobilienmakeln neu

hausmaus-haus-verkaufen
  • Derzeit gegeneinander
  • 35 – 45 % Maklermarktanteil
  • Ruf derzeit: „Türaufsperrer“
  • Ständig steigende Kosten
  • Ständig steigende Anforderungen und Haftungen
  • Sinkende Erträge
  • Plattformen leben von bezahlten Anzeigen der Makler, werben aber z.B. im TV für die Vermarktung ohne Makler
  • Große neue Online-Start-Ups mit Mega-Budget spielen den einzelnen Makler an die Wand
  • Gefahr, durch Technologiesprünge und neue Medien überflüssig zu werden
  • Miteinander
  • 80 – 90 % Maklermarktanteil
  • Wichtiger Partner, um Immobilien zu kaufen
  • Rabatte durch gemeinsamen Einkauf
  • Automatisierte Abläufe im Hintergrund
  • Steigende Erträge
  • Stärkung des eigenen Webauftritts
  • Nutzung der neuesten Technologien und ständige Erweiterung durch die eigene Forschungsabteilung
  • Arbeitsabläufe optimieren
  • Positionierung des Maklers als DIE Informationsquelle

Gemeinsam schaffen wir viele Vorteile

  • Mehr Abgeber auf Empfehlung heißt mehr Umsatz
  • Gemeinsamer Einkauf heißt Kosten senken
  • Abläufe optimieren heißt mehr Zeit für den Kunden und sich selbst
  • Gemeinsame Werbung heißt bessere Marktpräsenz
  • Gemeinsam Innovationen zum Vorteil der Immobilienmakler und unserer Kunden
  • Ständig steigende Anforderungen und Haftungen
  • Sinkende Erträge
  • Plattformen leben von bezahlten Anzeigen der Makler, werben aber z.B. im TV für die Vermarktung ohne Makler
  • Große neue Online-Start-Ups mit Mega-Budget spielen den einzelnen Makler an die Wand
  • Gefahr, durch Technologiesprünge und neue Medien überflüssig zu werden
hausmaus-immobilie-verkaufen

Gemeinsam können wir besser werben

hausmaus-haus-verkaufen

Wir analysieren die Prozesse vom Anwerben des Verkäufers bis zur Nachbetreuung des Käufers im Verkaufsprozess. Da wir Makler für Makler sind, wissen wir wo der Schuh am meisten drückt, und wo am meisten Umsatz und Geschäft verloren geht:

  • Wo neue Abgeber akquirieren?
  • Wie gehe trotz kleinem Marketingbudget nicht untergehen?
  • Wie zumindest 80 % der Interessenten zum Abschluss führen?

Wir freuen uns wenn Sie sich die Zeit nehmen und uns schreiben

Wollen Sie mitmachen? | Wollen Sie mehr wissen? | Wollen Sie aktiv mit gestalten?

Unsere Mitglieder

hausmaus-boerner
hausmaus-brezina
hausmaus-goldenimmo
hausmaus-kubicek
hausmaus-ideal-real
rt-immobilien
hausmaus-hypo-noe
hausmaus-langer
hausmaus-neptunreal
hausmaus-broenimann
hausmaus-kostner
hausmaus-talvans-international